Mensch und Funktion

Teamsupervision

Die Teamsupervision dient dem Austausch, dem Kennenlernen und der Wertschätzung der Teammitglieder untereinander. Das Team kann in geschütztem Rahmen seine Potentiale und die einzelner Teammitglieder für eine optimale Gestaltung der alltäglichen Herausforderungen entwickeln. Sie dient der Kritik, der Förderung und der Präzisierung persönlicher Standpunkte und somit der Entwicklung einer wertschätzenden und möglichst unmissverständlichen Kommunikation im Team. Schwierige Themen werden sichtbar und besprechbar gemacht. Hierbei arbeiten wir ressourcenorientiert und achten darauf, das Beschämungen vermieden werden.

Ziel ist es, Schwierigkeiten und Störungen im Kontakt der Teammitglieder ohne Beeinträchtigung der Erfüllung der Arbeitsaufgaben konstruktiv zu lösen. Besondere Herausforderungen, wie Verabschiedungen alter und Integration neuer Teammitglieder, Leitungswechsel oder strukturelle Veränderungen der Organisation können im Rahmen von Supervision nutzbar gemacht und gut begleitet werden. 

Teil von Teamsupervision können auch Fallsupervisionen sein. Je nach Entwicklungsstand eines Teams bietet sich eine regelmäßige Teamsupervision alle 3-8 Wochen an.

Teamcoaching

Ein Teamcoaching kann für Projektteams sinnvoll sein, die sich für einen bestimmten Zeitraum zur Umsetzung eines spezifischen Projektes formieren und nach Abschluss des Projektes wieder auseinander gehen. Im Vordergrund des Coachings steht die Erreichung des Projektziels unter Berücksichtigung der organisationalen Bedingungen. Da die Anforderungen an die Mitglieder von Projektteams in der Regel sehr spezifisch sind und ein hohes Maß an Effektivität bei gleichzeitig hoher sozialer Kompetenz erfordern, ist ein Teamcoaching als Einstieg in den Arbeitsprozess, also vor Beginn der Projektarbeit sinnvoll. Hierzu eignet sich ein Teamtag.

Teamentwicklung

Jede Teamsupervision ist auch eine Teamentwicklung. Teamentwicklung beschreibt einen Prozess, in der ein Team aktiv gesteuert wird um gezielt die Zusammenarbeit zu verbessern. Anlässe für Teamentwicklung sind meist

  • Die Neuformierung eines Teams
  • Vergrößerung oder Verkleinerung eines Teams
  • Verabschiedung und Integration von Teammitgliedern
  • Veränderte Aufgaben, zunehmende Komplexität
  • Konflikte, Abstimmungsprobleme
  • Leistungsabfall, zunehmender Krankenstand
  • Installation teaminterner Leitungsstrukturen
 

Zur Teamentwicklung bietet sich als Einstieg ein gemeinsamer Teamentwicklungstag an, auf den Teamsupervisionstermine folgen um positive Entwicklungen nachhaltig im Team und damit in der Organisation zu implementieren.